Vereinigung der Sternfreunde e.V.

Okularrechner

Vergrößerung = 34× Austrittspupille = 3 mm Gesichtsfeld: 1° 28' Blickwinkel: 50°  

oje

Schnellsuche nach einem Okular

Geben Sie im Suchfeld oben rechts Marke Bautyp und Brennweite ein,
Beispiel: Pentax XW 40mm
Erläuterungen:

Vmax = maximal sinnvolle Vergrößerung,
Vopt = optimale Vergrößerung bei 3mm Austrittspupille
Vmin = minimal sinnvolle Vergrößerung bei 7mm Austrittspupille

Austrittspupille: ist das Auge an die Dunkelheit angepasst, liegt der Pu­pil­lendurchmesser bei etwa 7 bis 8mm. Hat das Strahlenbündel des Oku­lars (Austrittspupille) einen größeren Durchmesser, wird Licht ver­schenkt, ist es kleiner als 0.5mm werden keine weiteren Details sicht­bar und das Bild unscharf.

Auflösungsvermögen: der minimale Abstand zweier Objekte, die theo­retisch noch getrennt wahrgenommen werden können; abhängig vom Ob­jektiv-/Spiegel–Ø des Teleskops. Beispiel Doppelstern ε¹ Lyrae: Abstand 2,8" - der Objektiv-Ø sollte min­destens 60mm betragen, in der Praxis eher 70mm.

Okulartypen: Je größer der scheinbare Blickwinkel („scheinbares Gesichtsfeld” [sGf] = Durchmesser der obigen Grafik), desto aufwendiger ist das Okular.
Extrembeispiele: Typ Huygens = 30°, Typ Ethos = 100°.
Scheinbar schöne Gesichtsfelder:
Die Angaben der Hersteller und die tatsächlichen Werte weichen in der Regel mehr oder weniger stark von einander ab. Für einige Okulare in der Datenbank wurden die realen Werte mit der Durchlaufmethode an verschiedenen Teleskopen mehrfach vermessen. Diese sind in der Spalte Bauart mit einem * gekennzeichnet. Alle vermessenen Okulare können mit der Eingabe * und der Suchoption Bauart aufgelistet werden.


20mm Huygens (links) und 21mm Ethos-Okular

Der Okularrechner zum Herunterladen: 480 KB ZIP

Einstellungen
fotograf. Blende: 6
Auflösungsv.: 0.6"
Grenzgröße**: 14.4mag
Vmax: 300×
Okular: 4 mm
Vopt: 66×
Okular: 18 mm
Vmin: 29×
Okular: 41 mm
 
 
Detailsuche mm
°
"

Erläuterungen

*Maße in mm
**fst = 6m
Okulardaten von
Rinke Kallenkoot

Webseite: 2014 cms webdesign multimediamultiplico
nach oben